Brandeinsatz am Ligistberg

Am 04.11 gegen 22:00 wurde die Feuerwehr Steinberg zu einem Wirtschaftgebäudebrand am Ligistberg alamiert.

Die Feuerwehr Ligist welche zuerst am Einsatzort eintraf und auch die Einsatzleitung übernahm, alamiert sofort weitere Feuerwehren nach, um eine ausreichende Löschwasserversorgung und Atemschutztrupps zur Verfügung zu haben.

Am Einsatzort angekommen half das Steinberger RLF-A mit, mithilfe eines Pendelbetriebs die Löschwasserversorgung aufrecht zu erhalten.

Der Atemschutztrupp der FF Steinberg löste den Trupp der FF Ligist beim Löschen ab, nachdem ihr Atemluftvorrat aufgebraucht war. Der Brand konnte rasch eingedämmt werden und ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude oder Wald verhindert werden. Trotzdem mussten noch fünf weitere Atemschutztrupps eingesetzt werden bis die Flammen im Inneren des Gebäudes gelöscht waren und "Brand aus" gegeben werden konnte.

Währendessen wurde mit dem Einsatzleitfahrzeug des BFV Voitsberg eine taktische Einsatzleitung eingerichtet. Ebenso wurde ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet, wo die Pressluftflaschen, durch die mobile Füllstation der FF Mooskirchen, sofort nach dem Einsatz wieder aufgefüllt werden konnten.

Erst nach über 3 Stunden konnte die FF Steinberg wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Nebem den Feuerwehren Ligist und Steinberg, waren die Feuerwehren Krottendorf, Gaisfeld, Hallersdorf,
Köppling, Mooskirchen, das Rote Kreuz und die Polizei mit insgesamt über 100 Mann im Einsatz.