Verkehrsunfall auf der L314

Am Montag, 3.12., kurz vor 18:00 wurden die Feuerwehren Steinberg und Ligist zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der L314, Kreuzung Richtung Grabenwarth, alarmiert.

Die Unfalllenkerin kollidierte mit einem entgegenkommenden Traktor. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Karosserie des PKWs stark verformt. Der linke Vorderreifen des Traktors löste sich und prallte auf ein nachkommendes Fahrzeug. Dieses Fahrzeug wurde nur leicht beschädigt und die Lenkerin kam mit dem Schrecken davon.

Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehren waren vier Kameraden der FF Steinberg in zivil vor Ort und leisteten Erste Hilfe. Danach versorgten zwei Feuerwehrsanitäter der FF Ligist die Person im PKW.

Nach Absprache mit dem Notarztteam wurde die verletzte Person mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und anschließend vom Roten Kreuz versorgt.

Nach Reinigen der Unfallstelle und Beseitigung der verunfallten Fahrzeuge wurde die zuvor gesperrte und von den Feuerwehren abgesicherte L314 nach circa eineinhalb Stunden wieder freigegeben.

 

Eingesetzte Kräfte:       

FF Steinberg mit RLF und MTF mit Öl-Anhänger (15 Mann)
FF Ligist mit SRF, TLF und KRF (16 Mann)
Polizei Krottendorf
Rotes Kreuz mit Notarztteam
Straßenerhaltungsdienst